Ole Munks slægtsdatabase

Bertram MornewechAlder: 52 år12301282

Navn
Bertram Mornewech
Fornavne
Bertram
Efternavn
Mornewech
Født omkring 1230

Publikation: 1995
Note: Kings Lynn, England?
ÆgteskabGertrud Vis familie
før 1260 (Alder 30 år)

Søns fødsel
1
Meinrich Mornewech
omkring 1262 (Alder 32 år)
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 113
Søns fødsel
2
Nicolaus Mornewech
omkring 1264 (Alder 34 år)
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 113
Søns dødsfaldNicolaus Mornewech
efter 1264 (Alder 34 år)

Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 113
Søns fødsel
3
Johannes Mornewech
omkring 1267 (Alder 37 år)
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 113
Søns dødsfaldJohannes Mornewech
efter 1267 (Alder 37 år)

Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 113
Søns fødsel
4
Hermann Mornewech
omkring 1270 (Alder 40 år)
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 111
Erhverv
1271 - 1286 Ratsherr in Lübeck
1271 (Alder 41 år)

Publikation: 1995
Datters fødsel
5
Elisabeth Mornewech
omkring 1272 (Alder 42 år)
Erhverv
Bürger und Kaufmann in Lübeck
ja

Publikation: 1995
Note 1279 (Alder 49 år)

Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 111
Note: Jener Ratsherr Hermann stammte ab von seinem Vater BERTRAM Mornewech dem sehr berühmten Senator in Lübeck. Dieser soll einstmals ein armer Knabe, ja, der Sohn eines unbekannten Vaters, und ausgesetzt gewesen sein. Und sein Nachname kam daher zufällig, weil er wiederholt gefragt wurde, wann er Lübeck verlassen würde und er immer darauf geantwortet habe: am morgigen Tag, "Morgen wech", Mornewech. Aber später hat er diese Armut im Laufe der Zeit durch kaufmännische Geschäfte und eine reiche Ehe in größte Reichtümer verwandelt; so erzählt man, daß er jenes berühmte Hospital zum Heiligen Geist, das bis zum heutigen Tage blüht, nicht nur gegründet, sondern auch freigebig dotiert habe. Und er konnte auch eine große Menge Gold für sich selbst für künftige Notfälle bereitlegen. Es fehlte damals nicht an Leuten, die diesen Bertram nicht anerkennen wollten als Gründer und Erneuerer dieses Hospitals, da schon in früheren Dokumenten Brüder vom Haus des Heiligen Geistes erwähnt werden. Zu welcher Zeit er in den Senat gewählt wurde, ist nicht deutlich. Im Jahr 1279 wurde er Herr genannt, was ein Beweis für die Senatswürde ist.
Misc
Note: Sein Bild befindet sich unter den Bildern auf die nördliche Wand der Kirche zum Heiligen Geist gemalt. Es nimmt den obersten Platz ein, hin- zugefügt sind die Worte: "Bertramus Mornewech, betet für ihn
Død 1. december 1282 (Alder 52 år)
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 111
Note: Er starb im Jahr 1281 und wurde in der St.Johanneskirche beerdigt, wo auf einem Streifen des aus Bergerz bestehenden Grabsteines eingehauen, zu lesen ist: IM JAHR DES HERRN 1282 AM TAG ALLERHEILIGEN (1.November) STARB DER HERR BERTRAM MORNEWECH. IM JAHR DES HERRN 1344 (Sein Wappen, im Fenster angebracht, zeigt einen goldenen Schild mit einem Tisch mit roten Beinen.) Sein Bild befindet sich unter den Bildern auf die nördliche Wand der Kirche zum Heiligen Geist gemalt. Es nimmt den obersten Platz ein, hin- zugefügt sind die Worte: "Bertramus Mornewech, betet für ihn
Begravelse efter 1. december 1282
Død 1. november 1286 (Alder 56 år)
Publikation: 1995
Familie med Gertrud - Vis familie
ham selv
hustru
Ægteskab: før 1260
3 år
søn
3 år
søn
4 år
søn
4 år
søn
3 år
datter

FødtAhnenliste Behn der Cathinka Luise Emilie Behn geb. Lübeck 3.9.1864
Publikation: 1995
ÆgteskabBeate Husemann, Pages: http://www.husemann-luenen.de/ahnen/
ErhvervAhnenliste Behn der Cathinka Luise Emilie Behn geb. Lübeck 3.9.1864
Publikation: 1995
ErhvervAhnenliste Behn der Cathinka Luise Emilie Behn geb. Lübeck 3.9.1864
Publikation: 1995
NoteNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 111
NavnBeate Husemann, Pages: http://www.husemann-luenen.de/ahnen/
DødNotitia majorum : Nachrichten über die Vorfahren, die meisten Lebensläufe von Lübeckern und anderen berühmten Männern, die sich verdient gemacht haben in der Kirche und im Staat, aus mehreren Jahrhunderten zurückgeholt und mit verbürgten Urkunden ans Licht gebracht und zusammengefasst, die er seinen Söhnen widmet
Publikation: Forlag: Arbeitskreis für Familienforschung Optr. efter udg. Leipzig 1707 Sonderdr. aus den Lübecker Beiträgen zur Familien- und Wappenkunde des Arbeitskreises für Familienforschung e.V. Lübeck ; H. l7-18, 190 s., illustreret , Leipzig 1707 / 1981
Detaljer for citat: side 111
DødAhnenliste Behn der Cathinka Luise Emilie Behn geb. Lübeck 3.9.1864
Publikation: 1995
Født

Kings Lynn, England?

Note

Jener Ratsherr Hermann stammte ab von seinem Vater BERTRAM Mornewech dem sehr berühmten Senator in Lübeck. Dieser soll einstmals ein armer Knabe, ja, der Sohn eines unbekannten Vaters, und ausgesetzt gewesen sein. Und sein Nachname kam daher zufällig, weil er wiederholt gefragt wurde, wann er Lübeck verlassen würde und er immer darauf geantwortet habe: am morgigen Tag, "Morgen wech", Mornewech. Aber später hat er diese Armut im Laufe der Zeit durch kaufmännische Geschäfte und eine reiche Ehe in größte Reichtümer verwandelt; so erzählt man, daß er jenes berühmte Hospital zum Heiligen Geist, das bis zum heutigen Tage blüht, nicht nur gegründet, sondern auch freigebig dotiert habe. Und er konnte auch eine große Menge Gold für sich selbst für künftige Notfälle bereitlegen. Es fehlte damals nicht an Leuten, die diesen Bertram nicht anerkennen wollten als Gründer und Erneuerer dieses Hospitals, da schon in früheren Dokumenten Brüder vom Haus des Heiligen Geistes erwähnt werden. Zu welcher Zeit er in den Senat gewählt wurde, ist nicht deutlich. Im Jahr 1279 wurde er Herr genannt, was ein Beweis für die Senatswürde ist.

Misc

Sein Bild befindet sich unter den Bildern auf die nördliche Wand der Kirche zum Heiligen Geist gemalt. Es nimmt den obersten Platz ein, hin- zugefügt sind die Worte: "Bertramus Mornewech, betet für ihn

Død

Er starb im Jahr 1281 und wurde in der St.Johanneskirche beerdigt, wo auf einem Streifen des aus Bergerz bestehenden Grabsteines eingehauen, zu lesen ist: IM JAHR DES HERRN 1282 AM TAG ALLERHEILIGEN (1.November) STARB DER HERR BERTRAM MORNEWECH. IM JAHR DES HERRN 1344 (Sein Wappen, im Fenster angebracht, zeigt einen goldenen Schild mit einem Tisch mit roten Beinen.) Sein Bild befindet sich unter den Bildern auf die nördliche Wand der Kirche zum Heiligen Geist gemalt. Es nimmt den obersten Platz ein, hin- zugefügt sind die Worte: "Bertramus Mornewech, betet für ihn